NJUUẞLÄTTER - THEATER OLE

Clownfestival22
Direkt zum Seiteninhalt

NJUUẞLÄTTER THEATER OLÉ


Unser aktueller Njuußlätter




Liebes Publikum,

ich weiß nicht, wie das bei IHNEN ist, aber bei MIR ist es so: gelegentlich ertappe ich mich dabei, dass ich mich frage, ob das alles einen SINN hat. Ich meine jetzt nichts BESTIMMTES, sondern das GANZE – die WELT und das LEBEN und ALLES – zum Beispiel diese Geschichte mit dem blöden alten CORONA, wo Leute krank oder sogar bösartig geworden sind, oder auch dieser PUTIN mit seinen RAKETEN und seinem GAS, das ALLE UNBEDINGT HABEN wollen - wegen der ENERGIE -, aber gleichzeitig will NIEMAND etwas damit ZU TUN HABEN - wegen dem KLIMA -, und dazu kommt auch noch dieses depperte ATOM, von dem DIE EINEN sagen, es sei vielleicht sogar NOCH VIEL SCHLIMMER als Gas, und DIE ANDEREN meinen, es ist VIEL BESSER, weil, man braucht nur ein paar hunderttausend Jahre lang AUFPASSEN, dass keiner mit RAKETEN drauf schießt, aber so blöd wird ja wohl keiner SEIN, und    gleichzeitig wird WENIGE Jahre nach Errichtung schon drauf GESCHOSSEN und so weiter und so fort, und dann lese ich plötzlich diesen Satz von einer Schlaf-Forscherin im „Standard“, der lautet: „Es hat einen Sinn, dass wir ein Drittel unseres Lebens verschlafen.“ Und ich denke: JA, GENAU! Wenn die Trotteln doch bitte HUNDERT PROZENT ihres Lebens verschlafen würden!

Aber ich WEISS natürlich, dass ich mit den Trotteln unauflöslich VERWOBEN bin, SELBER zur Gattung der Trottel GEHÖRE!

Und dass zum Beispiel die Frage nach dem SINN des GANZEN SINNLOS ist! Dass die Frage nach dem Sinn NUR DANN Sinn hat, wenn es um etwas BESTIMMTES geht! Etwa um die interessante Tatsache, dass Menschen ein Drittel ihres Lebens verschlafen. Da forscht dann diese Schlaf-Forscherin mit ihren Schlaf-Forscher-Kolleginnen in ihrem stillen Schlaf-Forschungs-Kämmerlein oder Laboratorium oder Kompetenzzentrum vor sich hin und macht BEOBACHTUNGEN und UNTERSUCHUNGEN und VERGLEICHE und kommt zu ERKENNTNISSEN. Wenn wir aber nach dem Sinn von NICHTS BESTIMMTEM – der WELT, des LEBENS und ALLEM fragen, dann hat das KEINEN Sinn, sondern ist genau folgendes: UNSINN!

ABER, liebes Publikum - und jetzt verkündige ich Ihnen mal eine WIRKLICH WICHTIGE BOTSCHAFT, die Sie sich, wenn Sie wollen, hinter die Ohren schreiben können (vorausgesetzt, hinter Ihren Ohren ist nicht schon alles vollgeschrieben); die Botschaft lautet: wenn Sie IRGENDETWAS tun, und Sie SCHÄDIGEN damit NIEMANDEN, und Sie haben LUST mit dem, was Sie da tun, und trotzdem sagt jemand, dass das, was Sie tun, „UNSINN“ sei - oder SIE SELBER sagen „UNSINN!“ dazu – dann heißt das NICHT, dass Sie damit AUFHÖREN sollten. „UNSINN!“ ist hier nicht gleichbedeutend mit „HÖR AUF DAMIT!“ IM GEGENTEIL! Es sollte eigentlich heißen: „BLEIB DRAN!“ Es gibt eindeutig zu wenig Leute auf der Welt, die DIESE ART von UNSINN machen!

Liebes Publikum, wir betreiben ein kleines CLOWNTHEATER im dritten Bezirk. Immerhin das ERSTBESTE CLOWNTHEATER IN WIEN. Mit Unsinn KENNEN WIR UNS ein bisschen AUS. Schauen Sie mal wieder vorbei!

Für das Team des THEATERs OLÉ Ihr Ferdinand Thronfolger




NJUUẞLÄTTERANMELDUNG


Wer unseren Njuußlätter abonniert, erfährt immer, was los ist, wenn was los ist. Das gilt auch für den Fall, dass einmal nichts los sein sollte.






Ich habe die Datenschutzerklärung für die Njuußlätteranmeldung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@theater-olé.at widerrufen.

Tip
NJUUẞLÄTTER
Zurück zum Seiteninhalt